Startseite
____________________

über den Verein
____________________

Mitglied werden
____________________

Vereinsheim
____________________

Veranstaltungen
____________________

Mitgliederbereich
____________________

Impressum
&
Datenschutz

 

 

 

 
  Inhalt dieser Seite:

  LARP: GAL2 


LARP: GAL3

Cruor - Geschichten aus Libera 3 - "Kinder des Nebels"

Freitag den 5. Juni bis Sonntag den 7. Juni 2020

Jugendfreizeitstätte Hollager Mühle
Neulandstr. 44
49134 Wallenhorst

"Auf einmal wurde es dunkel. Nur einen Augenblick dauerte es und der vorher noch weit entfernte Nebel schloss sich um sein Boot.
Etwa zehn Fuß trennten ihn von der schier undurchdringbaren Wand.
Ihm wurde kalt, sein Atem war sichtbar und er klammerte sich unwillkürlich an seiner Angelrute fest. Ihm schoss der Gedanke durch den Kopf um Hilfe zu rufen, aber niemand würde ihn, so abgelegen vom Dorf, hören.

Es wurde unglaublich still. Nur noch sein Atmen und der Herzschlag war zu hören.
Langsam sah er sich um, nach einem Ausweg. Aber in egal welche Richtung er sah, überall war dieser dicke dunkle Nebel.

Halt! Stopp! Dort! Hatte sich da etwas bewegt? Tatsächlich! Dort wurde der Nebel lichter und es schien als hätte er einen Ast gesehen, der im Wind schwang.
Er legte etwas erleichtert die Angel ins Boot und begann in diese Richtung zu steuern.
Das Ufer kam immer näher und auch die Geräusche kehrten zurück, ebenso wie das Licht.

An dem Ufer angekommen, packte er schnell seine Sachen zusammen und beschloss noch heute mit seiner Familie ins nächste Dorf zu ziehen.

“Es tut mir leid…. ” sagte die junge Frau, die neben ihm stand.
Schockiert sah der Fischer sie an.
So sahen sie sie immer an, wenn das passierte. Sie war die letzte, die das wollte. Versuchte immer noch einige von ihnen zu retten. Aber wenn sie zu langsam waren, konnte auch sie nichts mehr machen.

Sie hatte einen Auftrag und den würde sie nun wieder erfüllen.

So oft, bis es genug war.

"So oft, bis ich sage, dass es genug ist.", sagte der in schwarz gehüllte Mann,
am anderen Ende des Ufers und begann zu lächeln." 

-----------------------------------------------------------------

Die Rätsel um Dorf Auenstein wurden gelöst und
auch der Angriff der Freischar wurde abgewehrt,
doch woher kam der schwarz gekleidete Mann
und wohin ging er mit dem Dämon, dem er wieder Leben eingehaucht hatte?

Ein weiteres Problem lässt die Expeditionsgemeinschaft innehalten.
Was passiert nun mit der Burg Satzenstein?

Die einzige Möglichkeit, um die Burg zu befreien, ist der direkte Weg dorthin,
doch viele dieser Wege sind durch den Nebel versperrt.
Es gilt den Nebel weiter zu erkunden und eine Passage zur Burg Satzenstein zu finden,
um die Freischar zu dezimieren.

-----------------------------------------------------------------

Geschichten aus Libera III - Kinder des Nebels

Wir freuen uns euch zum dritten Teil der Libera Plotreihe einladen zu dürfen.
Geschichten aus Libera III ist ein Abenteuer-Con.

Anmeldungen sind ab sofort verfügbar.

Bei Fragen zum Con, individueller Einladung, etc. stehen wir euch gerne zur Verfügung.


Unterkunft / Verpflegung: Zelte, Hütten / Voll & Selbstverpflegung

SC - Plätze (Zelt)
Staffel 1 bis zum 30.11.2019 - 55,00 €
Staffel 2 bis zum 15.05.2020 - 60,00€

SC - Platze (Hütte)
Staffel 1 bis zum 30.11.2019 - 65,00 €
Staffel 2 bis zum 15.05.2020 - 70,00€

NSC - Plätze (Zelt)
Staffel 1 bis zum 15.05.2020 - 30,00 €
(inkl. Vollverpflegung)

NSC - Plätze (Haus / Hütte)
Staffel 1 bis zum 30.11.2019 - 35,00 €
(inkl. Vollverpflegung)
Staffel 2 bis zum 15.05.2020 - 40,00 €
(inkl. Vollverpflegung)

Tagesgäste auf Anfrage

Anmeldeunterlagen findet ihr hier :
https://port-libera.jimdo.com/geschichten-aus-libera-con-1/geschichten-aus-libera-iii/

Bei Fragen zum Con,
individueller Einladung, etc.
stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Port-Libera@Ikosaeder-Gilde.de